Annie Wilsch-Harnack

Yoga - ein ganzheitlicher Übungsweg

Yoga ist eine der ältesten Wissenschaften, stammend aus Indien, die sich mit dem Menschen in seiner Gesamtheit beschäftigt. Es ist ein Übungsweg dessen höchstes Ziel, die Selbstverwirklichung und die Erkenntnis der Natur des Geistes und des Seins ist. Dieses kann nur durch regelmäßiges, konzentriertes und achtsames Üben, durch eine systematische Schulung von Körper, Geist und Seele erreicht werden. Die umfangreichen Techniken und Methoden bestehen aus Körperübungen (Asanas), Atemlenkungen (Pranayamas), Reinigungstechniken, Konzentrations- und Visualisierungsübungen sowie Meditation. Der Schlüssel zum Erfolg ist hier, wie auch in allen anderen Bereichen des Lebens die Motivation regelmäßig und gewissenhaft zu üben, sich zu öffnen und aus der Erfahrung zu lernen. Stetige kleine Erfolge, neue Einsichten und Denkanstöße pflastern den langen Weg zu diesem höchsten Ziel. Durch diese kleinen Erlebnisse schreiten wir weiter voran und können so immer bewusster unseren Lebensinhalt wahrnehmen.

Es lohnt sich jederzeit mit dem Üben anzufangen.

Auf der körperlichen Ebene sind Veränderungen meist sehr schnell spürbar. Der Körper wird geschmeidiger, beweglicher und kräftiger. Die Atmung vertieft sich - und das wirkt sich natürlich auch auf der mentalen Ebene aus. Körper und Geist lernen sich zu entspannen, die Konzentrationsfähigkeit steigt. Die erfahrene Ruhe kann in den Alltag eingebracht werden und macht das Leben angenehmer, intensiver und kraftvoller.

Yoga-SonneWas bringt Yoga?

  • Beweglichkeit , Kraft und Vitalität
  • Gesundheit und innere Ausgeglichenheit
  • Verbesserung des Atemvolumen und Atemrhythmus
  • Besserer Widerstand gegen Krankheiten
  • Linderung von Verspannungen und Schmerzen
  • Empfindung von innere Ruhe und Frieden
  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
  • Klärung des Geistes und Bewusstwerdung von schädigendem Verhalten
  • Unterstützung eines gesunden Selbstbewusstseins und Selbstvertrauens

Lebensfreude, Wohlbefinden und mehr Energie erhöhen unsere Lebensqualität. Bei Teilnahme, bitte lockere Kleidungen tragen.

Opens internal link in current windowsiehe Kursangebote

Zusätzliche Informationen über die Körpererfahrung durch Yoga.

Das Beschäftigen mit dem eigenen Körper, seinen Empfindungen, Möglichkeiten und Grenzen, läßt den Menschen in seine innere Welt tauchen, und ermöglicht durch die körperliche Erfahrung und das regelmäßige Üben ein besseres Verständnis der eigenen Persönlichkeit und eine bewusster und in sich ruhenden Haltung zum Leben.

Die Arbeit am Körper verleiht dem Üben, das zunächst nur im Einnehmen einer vorgegebenen äußeren Form besteht, eine innere Dynamik, durch die jede Übung zu einem harmonischen Ganzen wird, in das alle Körperteile auf sinnvolle Weise integriert sind. Man erreicht so eine in allen Einzelheiten stimmige Haltung, und sie wird zu einem den ganzen Menschen erfassenden Geschehen.

BlumeViele Menschen entdecken Yoga aus der Motivation heraus, ihr aktuelles Befinden zu verbessern, zu stabilisieren oder weil sie unter einem konkreten körperlichen Schmerz leiden.

Bei vielen Beschwerden kann Yoga unmittelbar Erleichterung bringen und helfen tief verwurzelte Probleme zu lösen. Die Wirkungen der Übungen sind oft sofort spürbar, denn alle wesentlichen Muskeln werden gedehnt und gekräftigt. Beanspruchte Gelenke werden auf schonende Weise bewegt und erreichen so allmählich wieder ihr ursprüngliches Maß an Beweglichkeit. Durch Angewohnheit entstandene körperliche Unstimmigkeiten und Probleme bei der Durchsetzung von korrekten Haltungen können behoben werden.

Die Logik des Körpers wird für die Übenden verständlich. Es wird ihnen leichter fallen wachsam gegenüber ihrer sinnvollen Haltung zu sein. Darin eigene Fehler zu bemerken und diese optimal mit erlernten Übungen auszugleichen.

Die nervliche Verfassung wird gestärkt und stabilisiert, bestehender Stress wird unmittelbar abgebaut und man lernt auch belastende Situationen und aufkommende Probleme besser zu überstehen. Die Fähigkeit sich zu konzentrieren nimmt zu und die Übenden finden zu größerer Gelassenheit und innerer Ausgewogenheit und Beruhigung.

Die Organe und die innere Organisation des Körpers erfahren eine Heilung. Die Verdauungsorgane, Herz und Kreislauf werden angeregt.

Das Körpergefühl verfeinert sich durch das gewissenhafte Ausführen der Haltungen. Die Fähigkeit, den eigenen Körper wahrzunehmen und Bewegungsabläufe zu koordinieren werden in hohem Maße gefördert.

Bei körperlichen Einschränkungen lässt sich mit Yoga meistens eine deutliche Verbesserung des Befindens erreichen und Beschwerden lassen sich lindern. Die wichtigsten Übungen können alle an die Übenden angepasst werden, falls diese über eine geringe Kraft oder Beweglichkeit verfügen.

Bei den körperlichen Übungen geht es nicht darum, eine hohe Leistung zu erbringen indem man eine Position hält oder besonders oft ausführt. Von entscheidender Bedeutung ist die Art und Weise, wie man die Übungen ausführt, mit sich umgeht und daß man danach strebt, über die Erfahrung der Übungen sich selbst zu finden.

Dann hilft Yoga zu werden, wer man wirklich ist.