Annie Wilsch-Harnack

Profil

Annie Wilsch-Harnack

  • staatlich geprüfte Tanzpädagogin (École Irène Popard - Paris)
  • Pädagogische Ausbildung "Yoga mit Kindern" (Institut Bannenberg)
  • Yogalehrerin - Mitglied des Verbandes der Yogalehrenden der Sebastian Kneipp Akademie
  • Zertifizierte Ayurveda Massagetherapeutin (Seva Akademie-München)
  • Ausbildung fernöstliche Entspannungstechniken Schwerpunkt Tibetische Klangschalen, Gongs & Atem
  • Yoga-Massageausbildung in Poona (Indien) bei Fr. Kusum Modak
  • Anerkannte Qigong-Lehrerin - Deutschen Dachverbandes für Qigong und Taijiquan (DDQT)

 

Ich heiße Annie Wilsch-Harnack. Geboren 1959 in der Nähe von Paris, wohnhaft seit 1983 aufgrund meiner Heirat in Deutschland und glückliche Mutter von 3 Töchtern. Tanzen, turnen und musizieren haben mich durch meine Jugend begleitet, so war mein Berufswunsch schnell klar. Aber direkt nach Beginn meiner Tätigkeit als Tanzpädagogin musste ich mich einer schweren Wirbelsäulen-Operation unterziehen. Ich wurde "stillgelegt", ich durfte nicht springen, laufen und keine ruckartigen Bewegungen machen ..... Ich musste beruflich eine ganz andere Richtung nehmen und wurde EDV-Kauffrau sowie Dozentin für Französisch in einer privaten Sprachschule. Richtig aufgehört mit dem Tanzen habe ich nie und gab nebenberuflich weiterhin unterschiedliche Kurse für Kinder (Rhythmik, Klassisch und Jazz). 

Parallel dazu begann ich sehr intensiv zu malen. Die Zeichnungen und Grafiken auf dieser Webseite spiegeln einen kleinen Ausschnitt meiner künstlerischen Seite wider. Aufgrund der Folgen meiner Wirbelsäulen-Operation suchte ich nach einer individuell anpassbaren Bewegungsform, die meinen Körper wieder lebendig, geschmeidig, kräftiger und auch widerstandsfähiger machen sollte. Das fand ich im Yoga. Begeistert über meine Fortschritte und mein zunehmendes Wohlbefinden wagte ich mich trotz Einschränkungen an eine Yogalehererausbildung. Ich entschied mich bewusst für die Sebastian Kneipp Akademie, deren Schwerpunkt in der Gesundheitsförderung und Gesundheits-Erhaltung liegt . Zusätzlich bildete ich   mich mit einem aus Frankreich stammenden Yogastil, „Le Yoga de l'énergie“,  weiter.

TänzerinNeben meinen freiberuflichen Tätigkeiten in unterschiedlichen Praxen für Physiotherapie, Ballettschulen, Grundschulen und Institutionen, war ich lange Jahre Dozentin an der VHS und der Musikschule Lünen. Mein Angebot erstreckte sich auf Kurse für Kinderyoga und Kindertanz, Yoga für Schwangere und Erwachsene. 
Weiterhin führte ich eine neuartige Kursreihe " vom Tanz zum Yoga" für Erwachsene durch, welche, zu meiner Freude, sehr gut angenommen wurde. 
Persönlich fand ich in Yoga eine wichtige Stütze über die Atemschule, Entspannungen und spirituelle Arbeit

Weiter auf der Suche nach einem besseren Mensch-Verständnis beschäftige ich mich in den letzten Jahre zunehmend mit der traditionellen vedischen Wissenschaft von Leben und Gesundheit - AYURVEDA.
Mit dem großartigem Glück des Erlernens der Yoga-Massage mit der Meisterin Frau Kusum Modak direkt –in Indien(Pune) konnte ich meine Kenntnisse des Yoga und der ayurvedische Massagen wunderbar vereinigen.
Parallel dazu ließ mich das Arbeiten mit den Klangschalen und Gongs wieder den Raum der Töne und der Musik, betreten. So schließt sich den Kreis wieder – und ich darf mich wieder bewegen und musizieren.

Nie sollte der Mensch aufhören zu lernen und sollte immer bereit sein,  sich in die Position eines Schülers  zu begeben,  auf dem Weg zu neuen Entdeckungen und Erfahrungen.

Somit begann ich 2012 mit einer Lehrerausbildung in Qigong, fasziniert von dem uralten Wissen über  Energie-und  Organfunktionskreisläufe im Körper. Mich begeistert dass Qigong  von jedem praktiziert werden kann  - ob jung oder alt, sportlich oder nicht.

Die bewegliche Form, die ich bevorzüge ist fliessend , meditativ und wird wenn möglich, an der frischen Luft ausgeübt