Annie Wilsch-Harnack

Schwäbisches Tagblatt vom 27. Mai 2009

Klangschalen tun gut
Amsel-Kontaktgruppe feierte Frühlingsfest

Die Tübinger Kontaktgruppe der Amsel (Aktion Multiple Sklerose Erkrankter Landesver­band) berichtet von ihrem Frühlingsfest in Ofterdingen:

Ofterdingen. Zum gemeinsamen Frühlingsfest mit der SK (Selbsthilfegruppe Körperbehinderter) lud die Amsel-Kontaktgruppe vor kurzem ins Vereinszimmer der Mehrzweckhalle nach Ofterdingen ein. Dieses Mal stand das Fest unter dem Motto „Tibetanische Klang­schalen".
Die Fachfrau Annie Wilsch-Harnack, ausgebildet in femöstlichen Entspannungstechniken mit Schwerpunkt Tibetanische Klangschalen, brachte den Anwesenden das Thema zunächst kurz theoretisch näher, um dann zur Praxis überzugehen. Eindrucksvoll konnten die Interessierten am eigenen Körper die Wirkung der Vibrationen von Klangschalen spüren. Erstaunliche Erfahrungen wurden anschließend beschrieben, so zum Beispiel die positive Auswirkung auf die Spastik, eine unangenehme Symptomatik, die viele MS-Erkrankte wie auch Menschen mit anderen Einschränkungen kennen.
Die Muskulatur verkrampft sich und es ist schwierig, diese Verkrampfungen positiv zu beeinflussen. Oft bleibt nur die medikamen­töse Behandlung, die hat jedoch meist Nebenwirkungen Die Schalen helfen also nicht nur, Missklänge in sich selbst auszugleichen und aufzulösen, sondern haben auch eine positive Wirkung auf Spannungen unterschiedlicher Ursachen. Die Anwesenden zeigten großes Interesse, und Wilsch-Harnack hatte alle Hände voll zu tun und musste viele Fragen beantworten, was sie auch gerne und sehr kompetent tat.
Tatkräftige Unterstützung fand die Gruppe ebenfalls zum wiederholten Mal durch die Männer und Frauen der Nachbarschaftshilfe Ofterdingen. Diese Unterstützung war auch dringend notwendig, mussten doch zwei wertvolle große chinesische Gongs sowie zahlreiche größere und kleine Klangschalen transportiert, auf- und wieder abgebaut werden. Und die Anwesenden wurden sehr freundlich und aufmerksam mit Kaffee, Butterbrezeln und Hefezopf versorgt. Auch in diesem Jahr war das Früh­lingsfest ein rundum gelungenes Kontakt gruppentreffen.